Facebooklogo

Unsere Energie
Bürger-Energiegenossenschaft Niestetal

DEiN Weg

Für dieses ehrgeizige Ziel bietet sich die genossenschaftliche Organisationsform an, da sich dort Bürgerengagement und wirtschaftlicher Erfolg attraktiv miteinander verbinden lassen. Es soll ein Gewinn erwirtschaftet werden, an dem die Mitglieder der Genossenschaft beteiligt sind. Die regionale Finanzierung der Energieanlagen wird auch bei uns zu einer deutlich gesteigerten Wertschöpfung vor Ort führen.

Die zukünftige DEiN eG (steht für Deine Energie in Niestetal) hat das Ziel, den Ausbau der Stromerzeugung aus lokalen regenerativen Quellen zu fördern. Dafür wird eine Menge Geld benötigt. Eine einzige Windanlage z.B. kostet mehrere Millionen Euro. Eine Genossenschaft bietet vielen Menschen die Möglichkeit sich an solchen Projekten beteiligen.

Zur Finanzierung derartiger Projekte wurden von Banken auch schon festverzinsliche Anlagen aufgelegt. Für eine festgelegte Laufzeit bekommt man für die angelegte Summe einen festen Zinssatz. Nach Ende der Laufzeit bekommt man das angelegte Geld wieder zurück. Man hat keinerlei Einfluss darauf, was mit dem so eingesammelten Kapital geschieht.

Als Mitglied einer Genossenschaft hingegen ist man Anteilseigner in einem Unternehmen, das den Zweck hat die Interessen der Mitglieder zu fördern. Jede Genossenschaft verfügt über eine individuelle Satzung, ähnlich einem Verein, in der wesentliche Dinge geregelt sind, wie beispielsweise der Ein- und Austritt von Mitgliedern oder die Summe für einen Geschäftsanteil (DEiN Anteil 250 €). Sie hat grundsätzlich drei Organe:

Grafik_eG

 

 

 

Der Vorstand führt die Geschäfte der Genossenschaft und wird dabei vom Aufsichtsrat überwacht. Beide sind der Generalversammlung Rechenschaft schuldig.

Eine Genossenschaft steht jeder Person offen, die bereit ist, die mit der Mitgliedschaft verbundenen Verantwortungen zu übernehmen. Sie ist eine demokratische Gesellschaftsform, da jedes Mitglied unabhängig von der Anzahl seiner Anteile in der Generalversammlung nur über eine Stimme verfügt. So hat jedes Mitglied gleichermaßen die Möglichkeit, die Geschäftspolitik der Genossenschaft mitzubestimmen.

Durch die zukünftige DEiN eG soll den Menschen bei uns in Niestetal und darüber hinaus die Möglichkeit eröffnet werden, sich direkt für eine nachhaltige, unabhängige, lokale und regionale Energieversorgung zu engagieren, verbunden mit einer attraktiven Form der  Geldanlage. Es soll ein Gewinn erwirtschaftet werden, an dem die Mitglieder teilhaben. Neuere Untersuchungen zeigen, dass sich die regionale Wertschöpfung nahezu verdoppelt, wenn Anlagen zur Energieerzeugung auch regional finanziert werden. Anstatt abzufließen bleibt das Geld in der Region.

Eine Genossenschaft ist unternehmerisch tätig, was auch ein gewisses unternehmerisches Risiko für die Mitglieder mit sich bringt. Das Risiko beschränkt sich jedoch grundsätzlich auf die Höhe der jeweils gezeichneten Anteile. Neben den internen Kontrollmechanismen wird eine Genossenschaft von einem externen Genossenschaftsverband regelmäßig auf ihre wirtschaftlichen Verhältnisse und die Ordnungsmäßigkeit ihrer Geschäftsführung überprüft. Aufgrund dieser Regelungen gilt die Genossenschaft allgemein als die insolvenzsicherste Gesellschaftsform.

zurück