Facebooklogo

Unsere Energie
Bürger-Energiegenossenschaft Niestetal



3,0 % Dividende für das Geschäftsjahr 2019

Mit großer Mehrheit stimmten die Mitglieder der DEiN eG. im Umlaufverfahren dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat zu.

Der Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2019 wurde festgestellt, und es wird eine Dividende von 3 % (= 7,50 € je Anteil) ausgeschüttet.

In den nächsten Tagen erhält jedes Mitglied einen schriftlichen Bescheid sowie einen Steuerbescheid.



Abstimmung im Umlaufverfahren über den Jahresabschluss 2019 und die Ergebnisverwendung

Die Hoffnung, noch in diesem Jahr eine Generalversammlung als Präsenzveranstaltung durchführen zu können, hat sich leider nicht erfüllt. Nach Rücksprache mit Genossenschaftsverband und Gesundheitsbehörden haben Vorstand und Aufsichtsrat entschieden, die Beschlüsse zur Feststellung des Jahresabschlusses 2019 und zur Verwendung des Jahresüberschusses im Umlaufverfahren herbeizuführen.

Hierzu wurden alle Mitglieder informiert.
Die Ankündigung an die Mitglieder finden Sie hier.

Das Formblatt zur Stimmabgabe kann hier heruntergeladen werden.

Der Einsendeschluss ist der 11.12.2020 !




Blühwiese an der Fulda

Als die DEiN eG. im Juni die Patenschaft für eine 500 m² große Blühwiese übernahm, war das Areal noch eine kahle Ackerfläche.
Heute sieht man dort ein Feld mit blühenden Sonnenblumen.

Es sieht nicht nur schön aus, sondern bietet zahlreichen Insekten zusätzlichen Lebensraum.

Blühwiese mit Vorstand Günter Prüfer

DEiN eG. unterstützt „Bienenfreundliches Niestetal“

Mit der Patenschaft einer 500 m² großen Blühwiese unterstützt die DEiN eG. eine Aktion des Kreisbauernverbandes Kassel e.V. Mit der Kampagne BIENENFREUNDLICHES HESSEN werden Hessens Landwirte in diesem Jahr insgesamt 5.000 Hektar Blühflächen anlegen und somit für mehr Nahrung für Bienen und Insekten sorgen und somit die Artenvielfalt fördern.

Auf der Ackerfläche des Landwirts Jürgen Malkomes, die direkt an der Fulda im Ortsteil Sandershausen liegt, sind derzeit noch keine Blüten zu sehen. Doch in ein paar Wochen wird dort eine bunt blühende Fläche entstehen, wo Honigbienen, Wildbienen und andere Insekten Nahrung finden werden.

Hintergrund aus google-earth